Unsere E2-Jugend traf sich am 19.09. vormittags, bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20°C, zu einem Freundschaftsspiel gegen den SV Schwanheim. Das Spiel fand auf dem Rasenplatz der gegnerischen Mannschaft statt und startete pünktlich um 11 Uhr. Unsere
Spieler/innen waren an diesem Samstag in Topform, und so konnte Leandro Scheuermann auch gleich zu Beginn vier Tore in Folge erzielen, und zwar in der 4., 5. 9. und 13. Minute. In der 15. Minute folgte, durch einen platzierten Schuss in die rechte Torecke, ein Treffer von Matej Erdeljac. In der 16. Minute mussten unsere Gegner ein unglückliches Eigentor hinnehmen. Ein schönes Zusammenspiel mit vielen tollen Pässen bis weit in die gegnerische Hälfte half unserer Mannschaft,
einen hohen Druck aufzubauen und das Spiel so zu dominieren. Bis zum Halbzeitende um 11:25 Uhr gelangen unserer Mannschaft noch zwei schöne Treffer, erzielt durch Milena Birk nach einem gekonnten Dribbling in der 20. und einem platzieren Schuss ins lange Eck in der 23. Minute. Nach der
ersten Halbzeit stand es somit 8:0 für den SC Olympia Lorsch.
Die zweite Halbzeit startete nach einer, für beide Mannschaften erholsamen Pause um 11:38 Uhr. Da der SV Schwanheim auch Spieler der F- und G-Jugend einsetzte hatten die Trainer vereinbart, dass die Heimmannschaft nach der Pause nun einen Spieler mehr einsetzen durfte. Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit landete wiederum Milena Birk in der 31. Minute. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber nun besser ins Spiel. Finn Nufer, der Torhüter des SC Olympia Lorsch verstand es dennoch
perfekt, das Tor vor gegnerischen Schüssen zu verteidigen und sein Tor sauber zu halten. Eine stabile Abwehr und ein gut agierendes Mittelfeld machte es dem Gegner schwer, ins Spiel zu kommen. Bis zum Spielende traf unser Spieler Leo Ludwig noch zweimal ins Tor des SV Schwanheim. In der 44. Minute kam es noch einmal zu einem unglücklichen Eigentor der gegnerischen Mannschaft.

Das Spiel endete 12:0 aus Sicht des SC Olympia Lorsch. Dass den gegnerischen Spielern kein einziges Tor gelang, wurde von deren Angehörigen positiv und mit Humor hingenommen, zumal sich unsere
Mannschaft sehr fair präsentiert hatte. Die Veranstaltung wurde durch ein freundschaftliches Elfmeterschießen abgerundet. Ein neues Freundschaftsspiel der beiden Mannschaften ist bereits in
Planung.