Das gestrige Spiel zwischen Waldesruh Lampertheim und Olympia Lorsch II war eines, das in Erinnerung bleiben wird – nicht nur, weil das Spiel aufgrund fehlenden Schiedsrichters mit einer 30-minütigen Verspätung begann.

Den Gastgebern aus Lampertheim gelang es deutlich besser, mit diesem Umstand umzugehen: Bereits in der 3. Spielminuten gingen sie nach einer langen Fehlerkette unserer zweiten Mannschaft in Führung und konnten in der 14. Minute sogar auf 2:0 erhöhen. Unsere Zweite hingegen stand die erste halbe Stunde vollkommen neben sich und hatte es nur Torhüter Wahlig zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch deutlich höher ausfiel. Erst allmählich fand die Mannschaft über den Kampf zurück ist Spiel und kam in der 40. Minute durch Seeger nach Zuspiel von Timo Neudecker nach einer der wenigen gelungenen Aktionen zum Anschlusstreffer. Als mit dem Halbzeitpfiff Eipl per Kopf nach Freistoß von Bekir Ilhan zum Ausgleich traf, war der bisherige Spielverlauf nahezu auf den Kopf gestellt.

Die zweite Halbzeit bot ein völlig anderes Bild: Waldesruh musste zunehmend seinem hohen Tempo der Anfangsphase Tribut zollen, sodass unsere Zweite die Kontrolle über das Spiel übernahm. Belohnt wurde dies schließlich in der 63. Spielminute als Bekir Ilhan ein Zuspiel von Seeger mit einem Schuss der Kategorie „Tor des Monats“ aus über 30 Metern in den Winkel zur 3:2 Führung für die Gäste abschloss. In der Folgezeit blieben mehrere gute Lorscher Konterchancen ungenutzt, ehe Timo Neudecker in der 88. Spielminute mit einem sehenswerten Freistoß von der Strafraumgrenze wiederum in den Winkel zum 4:2 Endstand traf.

Der SCO II klettert mit diesem Sieg auf den 4. Tabellenplatz und empfängt am kommenden Sonntag, den 6. November bereits um 12:45 Uhr (!) den SV Vorwärts Bobstadt.