In einem Nachholspiel musste die zweite Mannschaft des SC Olympia am Karsamstag auswärts beim SV Schwanheim II ran und konnte sich auf die Unterstützung eines größeren Anhangs verlassen. Auf einem sehr tiefen Platz tat sich unsere Mannschaft jedoch die komplette erste Halbzeit schwer ins Spiel zu finden und konnte froh sein, dass die Gastgeber nicht einen oder mehrere ihrer gefährlichen Konter zur Führung verwerten konnten.

Die zweite Halbzeit zeigte ein leicht verbessertes Spiel, nahm unsere Zweite doch endlich den Kampf an und kam durch Hussen zum 1:0 (54. Minute) und schließlich auch zum 2:0 (62., Foulelfmeter). Es wurde kurz noch einmal Spannend, als Schwanheim nach einem Missverständnis in der Lorscher Hintermannschaft zum 1:2 verkürzen konnte (77.), doch Seeger stellte schnell den alten Abstand wieder her (1:3, 80.).

Für den SCO II heißt es damit Mund abputzen und sich auf die SG Einhausen II vorzubereiten, denn im Derby am kommenden Sonntag (8.4.) um 13:15 Uhr wird eine vergleichbare Leistung wohl kaum ausreichen, um die Punkte aus der Nachbargemeinde zu entführen.